Scraping

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

EDV-Lexikon - vorige Definition SCiB - nächste Definition Screen-Grabber

Scraping
(2017) Als „Scraping“ bezeichnet man Techniken, um Inhalte einer Datenverarbeitungsanlage über die Benutzerschnittstelle abzugreifen. Beim „Screen Scraping“ lesen beispielsweise spezielle Programme, die Scraper, die auf dem Bildschirm dargestellten Daten aus und verarbeiten diese weiter. Dies ist bei bestimmten Anwendungsprogrammen notwendig, die von sich aus keine Möglichkeit bieten, die auf dem Bildschirm angezeigten Daten in einem geeigneten Format zu speichern. Ein ähnliches Verfahren ist das „Web Scraping“, bei dem die Inhalte von Webseiten ausgewertet werden, beispielsweise Mailadressen, Dateidownloads oder Datenbankinhalte. Hier greifen die Scraper nicht nur auf die auf dem Bildschirm sichtbaren Daten zu, sondern erfassen auch die für den Anwender nicht erkennbaren Daten der übertragenen Hypertexte. Das Web Scraping beschränkt sich üblicherweise nicht auf eine einzige Webseite, sondern sucht innerhalb eines gesamten Webauftritts nach verwertbaren Inhalten. Der Scraper arbeitet dazu mit einem Crawler zusammen, welcher nacheinander alle Einzelseiten eines Webauftritts herunterlädt.



Teile diesen Lexikoneintrag auf Facebook, Twitter und Google+!
Ergänzungswünsche? E-Mail an Martin Vogel oder Kommentar im Blog!

Schon da gewesen? Impressum | Martin Vogels Homepage | Vogels Perspektive - das Blog | | Forum Bauen und Umwelt