T9

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

EDV-Lexikon - vorige Definition TLD - nächste Definition TPI

T9
(2009) Das wörterbuchbasierte T9-Eingabesystem soll es ermöglichen, auch mit nur 9 Tasten schnell Texte einzugeben, wobei jede Taste im Idealfall nur einmal gedrückt wird. Das System sucht aus einer Liste zur bisher eingegebenen Ziffernkombination passender Wörter der aktuell eingestellten Eingabesprache jeweils dasjenige aus, welches es für das wahrscheinlichste hält. Wenn das T9-Programm falsch „rät“, muss der Anwender die Entscheidung des Programms korrigieren. Bekannte Wörter können aus einer Liste ausgewählt werden, unbekannte Wörter können in der Regel ins Wörterbuch aufgenommen werden, sodass die Trefferquote bei häufiger Benutzung steigt. Zum „Buchstabieren“ unbekannter Wörter wird auf eine Mehrfachbelegung zurückgegriffen, die den kompletten 7-Bit-SMS-Zeichensatz (GSM-Alphabet) abbildet.
Telefontastemögliche Tastenbelegung (Samsung)
1 ⌕. , - ? ! @ : ( ) / 1
2 abca b c ä à å æ ç Γ 2
3 defd e f è é Φ 3
4 ghig h i ì Ψ 4
5 jklj k l Λ 5
6 mnom n o ñ ö ò ø 6
7 pqrsp q r s ß Σ Ξ 7
8 tuvt u v ü ù 8
9 wxyzw x y z Ω 9
* ⇧Umschaltung Großbuchstaben/Kleinbuchstaben/Ziffern; langes Drücken schaltet T9 an/aus
0 ++ = < > € £ $ % & ¥ ¤ 0
# ␣Leerzeichen; langes Drücken ruft Menü zur Sonderzeichenauswahl auf




Teile diesen Lexikoneintrag auf Facebook, Twitter und Google+!
Ergänzungswünsche? E-Mail an Martin Vogel oder Kommentar im Blog!

Schon da gewesen? Impressum | Martin Vogels Homepage | Vogels Perspektive - das Blog | | Forum Bauen und Umwelt