PPI

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

EDV-Lexikon - vorige Definition PPD - nächste Definition Präsi

PPI
(2006) PPI steht für Pixel per Inch – Bildelemente pro Zoll. Die PPI-Zahl eines Ein- oder Ausgabegeräts gibt dessen grafische Auflösung an. Oft wird anstelle von „PPI“ die Einheit „DPI“ verwendet. Diese hat jedoch eine leicht unterschiedliche Bedeutung.

Bei Scannern ist derzeit noch eine irreführende Angabe zulässig, indem mit einer „interpolierten Auflösung“ geworben wird. Trotz beeindruckender 19.200 PPI (das sind über 750 Bildpunkte pro Millimeter!) können viele dieser Geräte jedoch nicht einmal mehr als 10 schwarze Linien pro Millimeter von grauer Matsche unterscheiden.



Teile diesen Lexikoneintrag auf Facebook, Twitter und Google+!
Ergänzungswünsche? E-Mail an Martin Vogel oder Kommentar im Blog!

Schon da gewesen? Impressum | Martin Vogels Homepage | Vogels Perspektive - das Blog | | Offenes Forum Bauingenieurwesen – Das Bauforum