Zufallszahlengenerator

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

EDV-Lexikon - vorige Definition Zoom - nächste Definition 42

Zufallszahlengenerator
(1993) Ein Zufallszahlengenerator (oft auch verkürzt als Zufallsgenerator bezeichnet) ist ein Programm, das Zahlen erzeugt, welche bestimmten statistischen Ansprüchen genügen, ohne dass die Ergebnisse vorhersagbar wären. Streng genommen erfüllt kaum ein Programm diese Anforderungen, da die Zahlen meist nach einer feststehenden Vorschrift berechnet werden und sich irgendwann wiederholen.
Wenn Sie selbst programmieren, wissen Sie natürlich, dass genau das Gegenteil wahr ist. Mein erstes FORTRAN-Programm zur statischen Berechnung von Gelenkträgern lieferte zum Beispiel absolut unvorhersagbare Ergebnisse.




Teile diesen Lexikoneintrag auf Facebook, Twitter und Google+!
Ergänzungswünsche? E-Mail an Martin Vogel oder Kommentar im Blog!

Schon da gewesen? Impressum | Martin Vogels Homepage | Vogels Perspektive - das Blog | | Offenes Forum Bauingenieurwesen – Das Bauforum