Winword

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

EDV-Lexikon - vorige Definition Winmail.dat - nächste Definition Wirkfunktion

Winword
(2009) Die Zusammenziehung „Winword“ (aus „Windows“ und „Word“) wurde früher für das Programm „Microsoft Word für Windows“ (heute: „Microsoft Office Word“) verwendet, um es von der älteren Version „MS-Word“ für MS-DOS zu unterscheiden.
Es gibt die Ansicht, es handele sich bei „Winword“ um einen Schreibfehler, da „Windows“ aufgrund der Etymologie des Wortes „Wind-ows“ und nicht „Win-dows“ getrennt werden müsste. Weitere klassische Rechtschreibfehler bei Microsoft waren in der Vergangenheit Standart statt Standard, lizensieren statt lizenzieren, Stehgreif statt Stegreif und Textansichtsproblem statt Sicherheitslücke.
Über den Korrekturvorschlag der Word-Versionen 6.0, 7.0, 95 und 97 für das Wort „Maustreiber“ decken wir hier besser den Mantel des Schweigens …

Siehe Rechtschreibkontrolle
Mythen und Legenden rund um Word und LaTeX
Erfahrungsberichte von Nutzern: „Spaß mit WORD & Co.“



Teile diesen Lexikoneintrag auf Facebook, Twitter und Google+!
Ergänzungswünsche? E-Mail an Martin Vogel oder Kommentar im Blog!

Schon da gewesen? Impressum | Martin Vogels Homepage | Vogels Perspektive - das Blog | | Offenes Forum Bauingenieurwesen – Das Bauforum