Splitter

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

EDV-Lexikon - vorige Definition SPD - nächste Definition S-PVA

Splitter
(2005) Wörtlich: „Aufteiler“ – Der Splitter ist die Komponente einer DSL-Anlage, welche die gemischten Signale von Telefon (Sprachfrequenz) und Internetanschluss (Hochfrequenz) in diese beiden Bestandteile zerlegt und auch wieder zusammenführt.
Grob vergleichbar ist die Funktion eines Splitter mit der einer als „Lautsprecherweiche“ bekannten Frequenzweiche in einer Lautsprecherbox, die das Musiksignal auf Hochtöner, Mitteltöner und Basslautsprecher aufteilt.
SplitterDas Foto zeigt das Innenleben des Splitters einer T-DSL-Installation auf ISDN-Basis. Das Signal der Telefonamtsleitung gelangt oben in den Splitter und wird in dem vierstufigen LC-Filter in das DSL-Signal (linker Anschluss) und das Sprachsignal (mittlerer Anschluss) aufgeteilt. Alternativ zur Verwendung der drei weißen Steckbuchsen können bei diesem Gerät auch alle Leitungen über Drahtklemmen (grau) angeschlossen werden.



Teile diesen Lexikoneintrag auf Facebook, Twitter und Google+!
Ergänzungswünsche? E-Mail an Martin Vogel oder Kommentar im Blog!

Schon da gewesen? Impressum | Martin Vogels Homepage | Vogels Perspektive - das Blog | | Forum Bauen und Umwelt