Excel

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

EDV-Lexikon - vorige Definition EVA-Prinzip - nächste Definition Explorer

Excel
(1998) Microsoft Excel ist eine Tabellenkalkulation. Das Programm wurde zuerst 1985 für den Apple Macintosh angeboten und ist seit 1987 für Windows erhältlich. Excel wurde von Microsoft als Konkurrenzprodukt zu Lotus 1-2-3 aufgebaut und hat von diesem sogar den Fehler übernommen, 1900 als Schaltjahr auszuweisen. Neben Corel Draw war Excel für viele Anwender bis in die 90er Jahre hinein der einzige stichhaltige Grund, überhaupt Windows zu benutzen (diese beiden Programme waren sogenannte „Killerapplikationen“). Seit 1993 wird Excel gemeinsam mit Word und Powerpoint als „Microsoft Office“ verkauft.
Der Name wird übrigens auf der zweiten Silbe betont (wie Kartell), da er sich in microsofttypischer Bescheidenheit vom Verb „to excel“ ableitet, was soviel wie „übersteigen“, „übertreffen“, „hervorragend sein“ bedeutet. Für ein Programm wie Microsoft Office Excel 2007, das als Ergebnis der Multiplikation von 77,1 und 850 die Zahl 100000 anzeigt, scheint das manchen Kritikern nicht in jeder Beziehung angemessen zu sein.




Teile diesen Lexikoneintrag auf Facebook, Twitter und Google+!
Ergänzungswünsche? E-Mail an Martin Vogel oder Kommentar im Blog!

Schon da gewesen? Impressum | Martin Vogels Homepage | Vogels Perspektive - das Blog | | Forum Bauen und Umwelt