Datennirwana

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

EDV-Lexikon - vorige Definition Datenhelm - nächste Definition DAU

Datennirwana
(2006) Humorvoll-euphemistische Bezeichnung für den aktuellen Speicherort von Daten bei totalem oder selektivem Datenverlust. Nirwana ist laut Duden das Endziel des Lebens als Zustand völliger Ruhe. Das Wort bedeutet soviel wie „Verwehen“ oder „Erlöschen“. Daten, die im „Nirwana“ gelandet sind, sind gelöscht.
Die große Popularität der Rockband „Nirvana“ führt dazu, dass den 1.650 Google-Fundstellen von „Datennirwana“ derzeit 47.300 Fundstellen von „Datennirvana“ gegenüberstehen (1. Februar 2006, google.de). Auch in der Wikipedia wird die Schreibweise „Nirvana“ als richtig angesehen. Das Kleine EDV-Lexikon und der Duden bleiben jedoch bei der Schreibweise „Nirwana“.

Links zum Thema Nirwana

heise online – 500.000 Rentenmeldungen versickern im Datennirwana
Diskussion über den Wikipedia-Artikel „Nirvana“



Teile diesen Lexikoneintrag auf Facebook, Twitter und Google+!
Ergänzungswünsche? E-Mail an Martin Vogel oder Kommentar im Blog!

Schon da gewesen? Impressum | Martin Vogels Homepage | Vogels Perspektive - das Blog | | Forum Bauen und Umwelt