Akustikusneurinom

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

EDV-Lexikon - vorige Definition Akustikkoppler - nächste Definition Algorithmus

Akustikusneurinom
(2004) Sehr seltenes Nervenfasergeschwulst am Hörnerv/Gleichgewichtsnerv, welches bei den Betroffenen zu Schwerhörigkeit, Tinnitus (Ohrgeräuschen) oder plötzlichen Hörstürzen führen kann. Laut einer am 13. Oktober 2004 veröffentlichten Studie des Institutes für Umweltmedizin am Karolinska Institutet in Stockholm verdoppelte sich das Risiko einer Akustikusneurinombildung bei Personen, die bereits länger als 10 Jahre mit bestimmten Mobiltelefontypen telefonierten.
(2005) Nach eine Studie des britischen „Institute of Cancer Research“, bei der über 4000 Personen untersucht und befragt wurden, ist ein Zusammenhang zwischen dem Maß der Handynutzung und dem Risiko eines Akustikgeschwulsts nicht erkennbar (jedenfalls nicht in den ersten zehn Jahren der Mobiltelefonverwendung).

Presseerklärung des Karolinska Instituts als PDF-Datei
Golem: Keine Krebsgefahr durch Handys nachweisbar



Teile diesen Lexikoneintrag auf Facebook, Twitter und Google+!
Ergänzungswünsche? E-Mail an Martin Vogel oder Kommentar im Blog!

Schon da gewesen? Impressum | Martin Vogels Homepage | Vogels Perspektive - das Blog | | Offenes Forum Bauingenieurwesen – Das Bauforum