Workflow

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

EDV-Lexikon - vorige Definition Workaround - nächste Definition Workstation

Workflow
(2005) Arbeitsablauf. Die Verwaltung von Arbeitsabläufen wird als „Workflow Management“ bezeichnet. Schwerpunkte der Arbeitsablaufverwaltung sind die Zuweisung von Aufgabenbereichen („wer macht was“) und die Festlegung von Übergaberichtlinien („wie muss Produkt x an der Stelle y im Unternehmen aussehen“).
Im EDV-Bereich wird „Workflow“ auch als Technik der Überwachung von Geschäftsabläufen verstanden. So kann beispielsweise der Bearbeitungsstand einer Bestellung bis zum gerade zuständigen Sachbearbeiter zurückverfolgt werden. Aus der Auswertung der Workflow-Protokolle lassen sich Optimierungsmaßnahmen des Geschäftsprozesses ableiten. Siehe auch ERP.
Im Grafikbereich wird das Wort „Workflow“ häufig in den Mund genommen, wenn es darum geht, Dateiformate zwischen Layoutern, Druckern und Redakteuren abzustimmen, ohne dass es zu Konvertierungsverlusten kommt – Beispiel: PDF-Workflow.

Dr. Andreas Gadatsch: Workflow-Management
Jakob Freund: Geschäftsprozesse vs. Workflows
Stephan Jaeggi: PDF-Workflow



Teile diesen Lexikoneintrag auf Facebook, Twitter und Google+!
Ergänzungswünsche? E-Mail an Martin Vogel oder Kommentar im Blog!

Schon da gewesen? Impressum | Martin Vogels Homepage | Vogels Perspektive - das Blog | | Forum Bauen und Umwelt