UMS

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

EDV-Lexikon - vorige Definition Ultra-DMA - nächste Definition UMTS

UMS
(2005) Unified Messaging Service – „Vereinheitlichter Nachrichtendienst“. UMS integriert mehrere Kommunikationsformen (Telefon, Fax, SMS, E-Mail) in einem System. Greift man beispielsweise per E-Mail auf ein UMS-System zu, so findet man eingegangene Faxe als Grafikdateien und auf den Anrufbeantworter gesprochene Mitteilungen als Sounddateien vor.
Zudem ist es möglich, dass der Empfänger bei eingehenden Nachrichten per SMS oder über ein Pagersignal informiert wird.
Auf dem umgekehrten Weg können mit einem gewöhnlichen E-Mail-Programm (oder über ein Webinterface) Faxe, E-Mails oder SMS versendet werden.
Ein sprachbasiertes UMS erlaubt es, mit einem Telefon auf alle Dienste zuzugreifen. Eingehende E-Mails werden dann beispielsweise mittels eines Sprachsynthesesystems vorgelesen.



Teile diesen Lexikoneintrag auf Facebook, Twitter und Google+!
Ergänzungswünsche? E-Mail an Martin Vogel oder Kommentar im Blog!

Schon da gewesen? Impressum | Martin Vogels Homepage | Vogels Perspektive - das Blog | | Offenes Forum Bauingenieurwesen – Das Bauforum