QWERTYUIOP/QWERTYIOP

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

EDV-Lexikon - vorige Definition QVGA - nächste Definition QWXGA

QWERTYUIOP/QWERTYIOP
(2009) Die sinnlose Zeichenfolge „QWERTYUIOP“ entspricht der Tastenfolge der obersten Buchstabenreihe auf einer amerikanischen Schreibmaschinentastatur. Es wird oft behauptet, dies sei der Inhalt der ersten E-Mail gewesen, die je versandt wurde. Tatsächlich hat der Programmierer des ersten E-Mail-Programms, Ray Tomlinson, Ende 1971 irgendwelche sinnlosen Zeichenfolgen zum Testen zwischen zwei nebeneinander stehenden, wohnzimmerschrankgroßen PDP-10-Rechnern hin und her geschickt. Welche davon tatsächlich der Inhalt der allerersten E-Mail war, die von einem Rechner zum anderen gesendet wurde, weiß er jedoch selbst nicht mehr: „I have seen a number of articles both on the internet and in print stating that the first email message was „QWERTYUIOP“. 'Taint so. My original statement was that the first email message was something like „QWERTYUIOP“. It is equally likely to have been „TESTING 1 2 3 4“ or any other equally insignificant message. Apparently I didn't hedge the statement enough because this got turned into bald statements that „QWERTYUIOP“ was the the first email message. Probably the only true statements about that first email are the it was all upper case (shouted) and the content was insignificant and forgetable (hence the amnesia).“ (aus: Ray Tomlinson, Frequently Made Mistakes)
Die erste sinnvolle E-Mail gab die Möglichkeit bekannt, Nachrichten an einzelne User (die bisher nur lokal möglich waren) jetzt auch über das Netzwerk verschicken können und stellte das „@“ als das Zeichen vor, mit dem fortan Benutzername und Rechnername zu trennen seien.



Teile diesen Lexikoneintrag auf Facebook, Twitter und Google+!
Ergänzungswünsche? E-Mail an Martin Vogel oder Kommentar im Blog!

Schon da gewesen? Impressum | Martin Vogels Homepage | Vogels Perspektive - das Blog | | Forum Bauen und Umwelt