Patch

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

EDV-Lexikon - vorige Definition Partition - nächste Definition PC

Patch
(2006) Unter einem „Patch“ (wörtlich: „Flicken“) versteht man heute üblicherweise eine Softwarekomponente zur Korrektur von einer oder mehrerer Fehlfunktionen bei einem bereits installierten Softwareprodukt. Da Anwendungssoftware heute in der Regel aus einer Vielzahl von Komponenten besteht, beschränkt sich ein Patch meistens auf den Komplettaustausch der schadhaften Einzelkomponenten. Sparsamer in Bezug auf die Größe der zu übertragenden Daten sind Patches, die nur Teile von ausführbaren Dateien modifizieren. Diese werden auch als „differential patches“ bezeichnet. Die Bezeichnung „Patch“ geht mutmaßlich auf das Unix-Programm „patch“ von Larry Wall zurück, der es schrieb, um Entwicklern ein Werkzeug an die Hand zu geben, mit dem sie schnell Änderungen an Quelltexten untereinander austauschen konnten.

Wikipedia: Patch (Unix)



Teile diesen Lexikoneintrag auf Facebook, Twitter und Google+!
Ergänzungswünsche? E-Mail an Martin Vogel oder Kommentar im Blog!

Schon da gewesen? Impressum | Martin Vogels Homepage | Vogels Perspektive - das Blog | | Forum Bauen und Umwelt