Heatpipe

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

EDV-Lexikon - vorige Definition Head-mounted Display (HMD) - nächste Definition Hercules

Heatpipe
Heatpipe (2005) Eine Heatpipe (deutsche Bezeichnung: Wärmerohr) ist eine Vorrichtung zur effizienten Wärmeabfuhr über kurze Entfernungen. Meistens handelt es sich um ein hermetisch gekapseltes Kupferrohr, welches mit einem Kältemittel gefüllt ist. An der zu kühlenden Stelle verdampft das Kältemittel, wodurch die Wärme als Verdampfungswärme abgeführt wird. Das nun gasförmige Kühlmittel verteilt sich in der Heatpipe und schlägt sich im gekühlten Abschnitt (der sog. Wärmesenke) an der Rohrwandung nieder. Durch Schwerkraft oder Kapillarwirkung gelangt das flüssige Kühlmittel wieder zurück an den Anfang des Kreislaufs.



Teile diesen Lexikoneintrag auf Facebook, Twitter und Google+!
Ergänzungswünsche? E-Mail an Martin Vogel oder Kommentar im Blog!

Schon da gewesen? Impressum | Martin Vogels Homepage | Vogels Perspektive - das Blog | | Offenes Forum Bauingenieurwesen – Das Bauforum