Festplattenlaufwerk

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

EDV-Lexikon - vorige Definition Festplatte - nächste Definition Fido

Festplattenlaufwerk
(2000) Gerät zur Datenspeicherung, in dem eine oder mehrere Scheiben mit magnetisierbaren Oberflächen in Form eines Plattenstapels eingebaut sind. Zu jeder Scheibenoberfläche gehört ein kleiner Schreib-Lesekopf, der wie der Tonarm eines Grammophons über die Scheibe geführt wird. Üblicherweise werden die Daten auf konzentrische Magnetspuren geschrieben, die in einzelne Abschnitte (Sektoren) unterteilt sind. Alle Spuren mit dem gleichen Radius liegen auf einem Zylinder. Jeder einzelne Sektor der Festplatte lässt sich durch die Angabe von Kopfnummer, Zylindernummer und Sektornummer eindeutig adressieren. Bei kleinen, alten Festplatten war es Sache des BIOS, diese Adressen richtig zuzuordnen, heute übergibt das Betriebssystem dem Laufwerk nur noch eine logische Blockadresse (LBA); die Umrechnung in die tatsächlichen geometrischen Gegebenheiten geschieht dann innerhalb der Laufwerkselektronik.



Teile diesen Lexikoneintrag auf Facebook, Twitter und Google+!
Ergänzungswünsche? E-Mail an Martin Vogel oder Kommentar im Blog!

Schon da gewesen? Impressum | Martin Vogels Homepage | Vogels Perspektive - das Blog | | Forum Bauen und Umwelt