Dualzahl

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

EDV-Lexikon - vorige Definition Dualsystem - nächste Definition DVD

Dualzahl
(1993) Digitalcomputer behandeln die Daten, die sie verarbeiten, als elektrische Spannungswerte. Da hierbei nur zwei sinnvolle Möglichkeiten zur Speicherung einer Informationseinheit bestehen (Spannung oder keine Spannung), muss jede eingegebene Zahl ins Dualsystem umgewandelt werden, um von einem Computer verarbeitet zu werden. Eine gültige Dualzahl ist beispielsweise 00101010; die ganz rechte Stelle hat den Wert eins, nach links verdoppelt sich jeweils der Stellenwert. Stellen wir uns nun die Frage, wie diese Dualzahl im Dezimalsystem dargestellt wird, wo sich der Stellenwert nach links jeweils verzehnfacht, so lautet die Antwort 42 (0×1 + 1×2 + 0×4 + 1×8 + 0×16 + 1×32).



Teile diesen Lexikoneintrag auf Facebook, Twitter und Google+!
Ergänzungswünsche? E-Mail an Martin Vogel oder Kommentar im Blog!

Schon da gewesen? Impressum | Martin Vogels Homepage | Vogels Perspektive - das Blog | | Forum Bauen und Umwelt