ASCII

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

EDV-Lexikon - vorige Definition ASAP - nächste Definition ASP

ASCII
ASCII-Tabelle (1993) Der American standard code for information interchange ist eine US-nationale Definition der Position einiger Buchstaben, Ziffern, Satz- und Steuerzeichen in einer Tabelle von 0 bis 127.
Im ASCII-Code sind keine Umlaute (öäü) oder andere nationale Sonderzeichen (éçðø) enthalten.
Um den ASCII-Zeichensatz auch international verwenden zu können, definierte die Normungsorganisation ISO (International Standards Organisation) in der Norm ISO 646 einige Zeichen, unter anderem die eckigen und geschweiften Klammern, als Umlaute und Sonderzeichen. Dadurch konnte es schon mal passieren, dass ein Wort wie „Ärmelgröße“ plötzlich als „[rmelgr|~e“ auf dem Drucker erschien oder umgekehrt Literaturhinweise wie „Ä1Ü“ auftauchten oder in einem Text, der sich mit DOS beschäftigt, eine Pfadangabe wie „C:ÖWORDSTARÖTEXTE“ zu entziffern war.
Später entschloss man sich vielerorts, anstelle der verwirrenden Doppelbelegungen doch besser die 128 restlichen Zeichen, die sich mit einem Byte darstellen lassen, mit nationalen Zeichen zu belegen. Diese Belegung wurde jedoch von verschiedenen Computerherstellern unterschiedlich vorgenommen. Auf den IBM-kompatiblen PCs ist die von IBM definierte PC8-Erweiterung mit Umlauten, Rähmchen und einer Auswahl von selten benötigten Sonderzeichen gebräuchlich.
Dies blieb unter DOS bis heute unverändert, die Firma Microsoft führte jedoch mit der grafischen Benutzeroberfläche „Windows“ einen wiederum von der ISO zusammengestellten Zeichensatz ein, der oberhalb der 128 ASCII-Zeichen von diesem de-facto-Standard abweicht, so dass DOS-Textdateien mit Umlauten unter Windows nicht mehr ohne weiteres lesbar sind und umgekehrt.
Randbemerkung für Pascal-Programmierer und alle, die es noch werden wollen: Genau aus diesem Grund ist es in Pascal-Programmen erlaubt, anstelle der geschweiften {Kommentarklammern} auch die Ersatzdarstellung mit (*Sternchenklammern*) und anstelle der [eckigen Klammern] für Felder und Mengen auch (.Punktklammern.) zu verwenden.




Teile diesen Lexikoneintrag auf Facebook, Twitter und Google+!
Ergänzungswünsche? E-Mail an Martin Vogel oder Kommentar im Blog!

Schon da gewesen? Impressum | Martin Vogels Homepage | Vogels Perspektive - das Blog | | Forum Bauen und Umwelt